WISSENSWERTES KURZGEFASST

FRAGEN UND ANTWORTEN
Was Sie schon immer mal wissen wollten :

Kann ich als älterer Mensch, oder als Anfänger mit Bewegungseinschränkungen mit Yoga beginnen?

Natürlich. Es ist nie zu spät etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Auch und gerade wenn ein paar Bewegungseinschränkungen vorhanden sind, sollte man Yoga üben, um wieder beweglicher, geschmeidiger zu werden. Und dann liegt es an mir, als Kursleiterin, für die Übenden die Haltungen so abzuwandeln, dass sie für die/den Übenden „passend“, angenehm, hilfreich werden.

Ich habe gesundheitliche Probleme (z.B. Bluthochdruck, häufige Wirbelsäulen-Blockierungen, Schlafstörungen, Verspannungen, Verdauungsprobleme, Hormonstörungen…). Sollte und kann ich dennoch Yoga üben?

Da die meisten Krankheiten psychosomatischer Art sind, d.h. nicht vom Himmel auf uns fallen, sondern ihre Ursachen in uns und im Umgang mit anderen zu finden sind, ist es in jedem Fall angebracht mit Yoga zu beginnen. So kann ich mich als Übender genauer beobachten und somit eventuelle Ursachen von gesundheitlichen Problemen herauszufiltern und über verschiedene Yoga-Haltungen und -Übungen Entlastung und Ausgleich schaffen.

Sie sollten mich über ihr spezielles gesundheitliches Problem informieren, so dass ich in den Übungsstunden darauf eingehen kann, (Anpassen von Übungen oder Übungsfolgen). Ich stehe Ihnen bei gesundheitlichen Problemen aber auch gern zu einer individuellen Beratung (Einzelstunden) zur Verfügung. (z.B. Zusammenstellung eines individueller Übungsprogramms, unter Berücksichtigung Ihrer Bedürfnisse, Ihrer Lebensumstände, Ihres Konstitutionstyps entsprechend der Ayurveda-Lehre,  u.ä.)

Ist Yoga auch etwas für Männer ?

Im alten Indien war Yoga-Üben fast nur reine „Männersache“. Nicht nur um sich zu kräftigen und körperlich gesund zu halten, sondern auch um sich geistig weiter zu entwickeln. Wo sind sie geblieben? Nun ja, in den Kursen sind die Männer zwar in der Minderheit, aber es gibt sie, Männer, die Yoga für sich entdecken und in den Kursen und zu Hause üben.

Kann ich in der Schwangerschaft mit Yoga beginnen?

Ja! Sie sollten sich nur als Anfängerin immer wieder mit einer Yoga-Lehrerin absprechen und bestimmte Haltungen meiden. Für sie selbst kann durch das Üben von Yoga die Schwangerschaft natürlicher verlaufen, Ihr Kind kann sich wohler fühlen und die Geburt kann, speziell durch die Bewusstwerdung des Körpers, als auch der Atmung, unterstützt werden.

Kann ich mit Sohn, Tochter, Partner, Partnerin einen Kurs besuchen?

Immer, sofern Plätze frei sind. So steht Ihnen zu Hause nicht nur ein Übungs- sondern auch ein Yoga interessierter Gesprächspartner zur Verfügung, eventuell auch ein Übungs-Motivator bei kleinen Tiefs.


Sollte ich Yoga zu Hause üben?

Unbedingt, möglichst täglich. Die Kurse dienen dazu einen Grundstock an Yoga-Übungen zu erwerben und die Art und Weise des Übens zu erlernen.

Parallel dazu sollte unbedingt regelmäßig zu Hause, geübt werden. Erst dann können die umfassenden Wirkungen des Yoga erfahren werden.

Haben Sie weitere Fragen oder Hinweise?

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen mich an.